Sa, 23. Juni 2018

Bulls fordern Capitals

21.02.2018 06:00

Im Eishockeyliga-Schlager zurück auf den Gipfel

Eis-Bullen können heute daheim im Pick-Round-Schlager Leader Vienna Capitals stürzen, erstmals seit einem Jahr wieder die Spitze der Eishockeyliga erklimmen Thomas Raffl muss doch weiter zuschauen

Folgt die  Krönung nach dem Zehn-Spiele-Siegeszug? Die Eis-Bullen können  heute exakt nach einem Jahr Absenz mit ihrem elften Streich wieder auf den Eishockeyliga-Gipfel zurückkehren. 2017 war es bereits der Pick-Round-Kehraus, bei dem die Vienna Capitals durch das um ein Tor gewonnene Direktduell sich vor Salzburg platzierten, als Erster den Play-off-Viertelfinalgegner picken durften. Diese Saison sind die Capitals aber noch nicht durch, obwohl immer die Tabelle angeführt, gesamt mit bereits 2.906 Spielminuten in den Beinen. Aber nun kann  nach 120-Knaller-Minuten inklusive dem „Rückspiel“ am Freitag in Wien plötzlich alles anders sein.

„Die Capitals sind rundherum eine ausgeglichene Mannschaft. Wir müssen definitiv unser bestes Eishockey spielen, um die Chance die Tabellenspitze zu erklimmen zu nutzen“, erklärt Brant Harris, der in seinem ersten Europa-Jahr mit seinem kompletten Spiel längst auch die letzten Skeptiker überzeugt hat.

Der Kanadier wartet bei 28 Treffern auch mit bisher verborgenen Torjägerqualitäten auf, bestätigt: „Es läuft wirklich gut, ich profitiere natürlich auch von meinen starken Sturmpartnern Schremp und Mueller.“

Der 28-Jährige drückte auch gegen die Caps zweimal ab. Bei der 5:1-Heimgala im bisher letzten Treff (Saison-Bilanz: 6:6 Punkte, 11:11 Tore) der beiden. „Vielleicht haben wir einen kleinen mentalen Vorteil, weil wir sie im letzten Heimspiel so deutlich geschlagen haben“, meint Harris, erwartet aber auch eine Reaktion der Aubin-Truppe.

Trainer Poss kann  nicht aus dem Vollen schöpfen: Tom Raffl, nach Verletzung fix fürs Comeback eingeplant,  erlitt zuletzt einen kleinen Rückschlag, fällt aus. Daher ist seine An- und die Abmeldung eines anderen Eis-Bullen vertagt. Heinrich fällt ebenso aus, wie die lädierten Teamcracks Cijan und Baltram.

Die Capitals meldeten für Neuzugang Buck mit Sharp (nun Olten, NLB/Sz) einen anderen kanadischen Stürmer ab.

Robert Groiss
Robert Groiss

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.