27.03.2004 13:22 |

Tennis-Sensation

Jürgen Melzer eliminiert Tim Henman

Der gegenwärtig beste Tennisspieler Österreichs, Jürgen Melzer, steht in der dritten Runde des mit 3,45 Millionen Dollar dotierten Masters-Series-Turniers von Miami. Melzer besiegte in einem packenden Match, das über drei Sätze ging, den als Nummer sieben gesetzten Engländer Tim Henman und trifft nun auf den Amerikaner Todd Martin.
Miami scheint für Jürgen Melzer einguter Boden zu sein. Nachdem er schon zum Auftakt Ivo Karlovicaus Kroatien von Court gefegt hat, ließ ÖsterreichsNummer 1 am Freitag die ganz große Sensation folgen undsetzte sich in 2:14 Stunden mit 7:6 (7:3), 2:6 und 7:6 (7:4) gegenTim Henman durch. Und das, obwohl der Brite als haushoher Favoritdes nervernzerfetztenden Duells eingestuft wurde - schließlichstand er erst vor wenigen Tagen im Finale des Turnieres von IndianWells.
 
Melzer auf Erfolgs-Run
Melzer darf sich mit diesem sensationellen Triumphüber den siebenten Erfolg in Serie freuen. Nach dem Erfolggegen den Deutschen Tommy Haas (2002), der damals die Nummer 2der Welt war, hat Melzer nun mit Henman einen weiteren Top-10-Spielerauf seiner Abschussliste. Der 22-Jährige aus Wagram rangiertin der Weltrangliste derzeit auf Platz 64, wird aber auf alleFälle einen weiten Sprung nach vorne machen.
 
Todd Martin wartet
Der Sprung nach vorne wird noch größerausfallen, wenn es Melzer nun auch noch gelingen sollte, in derkommenden Runde den US-Oldie Todd Martin zu schlagen...
Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten