Fr, 22. Juni 2018

Unfall bei Haltestelle

15.02.2018 05:00

Zwei Kinder am Schulweg niedergefahren

Das Herumblödeln beim Warten auf den Bus endete in Frankenburg für zwei Buben fatal: Die sieben- und neunjährigen Kinder liefen direkt vor einem Kastenwagen auf die Straße, wurden erfasst und zu Boden geschleudert. Die schwer verletzten Volksschüler kamen mit Notarzt und Helikopter in Spitäler.

Gegen 12.45 Uhr vertrieben sich die Freunde aus Frankenburg die Wartezeit auf den Schulbus mit Herumblödeln. Und übersahen dabei offenbar, dass sich auf der Frankenburger Landesstraße der Kastenwagen eines 57-Jährigen aus Zipf näherte. Der Lenker hatte vor der Haltestelle noch das Tempo reduziert – und so unbewusst eine Katastrophe verhindert! Sekunden später, als der Wagen direkt an die Haltestelle kam, liefen plötzlich beide Buben über die Straße! Der 57-Jährige trat das Bremspedal durch, doch es war schon zu spät.

Großeinsatz für Rettung
Das Duo wurde vom linken Frontbereich des Kastenwagens erfasst und zu Boden geschleudert. Beide Kinder blieben mit Brüchen und Kopfverletzungen am Boden liegen. Das Rote Kreuz rückte mit drei Rettungsautos, dem Notarzt aus Vöcklabruck, einem praktischen Arzt und dem Helikopter „Europa 3“ zum Unfallort aus. Der Siebenjährige kam per Notarzt ins Vöcklabrucker Spital, der Neunjährige wurde nach Salzburg geflogen. Lebensgefahr bestand zum Glück nicht, die Verletzungen sind aber schwer.

Alkotest negativ
Der Kastenwagen-Fahrer blieb beim Unfall heil, ein Alkotest verlief negativ.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.