So, 19. August 2018

Vergleich mit Wagner

15.02.2018 08:45

Metallica erhalten hoch dotierten Musikpreis

Ihre Musik könnte kaum unterschiedlicher sein. Und doch verändern sie beide das Leben der Zuschauer, so die Jury: Der schwedische Polar-Musikpreis geht in diesem Jahr an die US-Metalband Metallica und das Nationale Musik-Institut Afghanistans (ANIM). "Seit Wagners Gefühlsaufruhr und Tschaikowskys Kanonen hat niemand mehr eine Musik geschaffen, die so körperlich und wütend und doch so zugänglich ist", so die Würdigung der US-Band.

Der Polarpreis ist mit je einer Million schwedischen Kronen (umgerechnet rund 100.900 Euro) dotiert und wird jedes Jahr an zwei Künstler vergeben - einen aus der klassischen und einen aus der zeitgenössischen Musikszene. Die Preisträger nehmen die Auszeichnung am 14. Juni in Stockholm in Gegenwart von Schwedens Königsfamilie entgegen. Zu den früheren Preisträgern gehören Cecilia Bartoli, Björk, Sting, Patti Smith und Paul Simon.

Marie Ledin, die Chefin des Preiskomitees, betonte, beide Preisträger hätten, "obwohl sie aus ganz unterschiedlichen Welten" stammten, mit ihrer Arbeit das Leben der Menschen verändert. Metallica werde von Millionen Hardrock-Fans angehimmelt und "habe geführt, wohin andere Bands gefolgt" seien. Wie das ANIM mit jungen Leuten und benachteiligten Kindern arbeite, sei "wirklich inspirierend".

Band spendet Preisgeld
Metallica-Schlagzeuger Lars Ulrich nannte die Ehrung "eine unglaubliche Sache", sie sei eine "großartige Bestätigung für alles, was Metallica in den vergangenen 35 Jahren gemacht hat". Sänger James Hetfield fügte hinzu, der Polarpreis bringe die Band in eine tolle Gemeinschaft von bisherigen Preisträgern. Die Ehrung sei "Teil unseres Erbes, unserer Geschichte".

Die Band hat mehr als 100 Millionen Alben weltweit verkauft, zu ihren größten Hits gehören die Songs "Enter Sandman" und "Nothing Else Matters". Das Preisgeld will die Band ihrer "All Within My Hands"-Stiftung spenden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.