Gast wurde rabiat

Beim Feuerwehr-Kehraus flogen die Fäuste

Beim Faschingskehraus der FF Seewalchen flogen die Fäuste! Am Faschingsdienstag gegen 20.15 Uhr kam es zwischen den Gästen im Feuerwehrhaus zu einer Prügelei. Besonders rabiat wurde dabei ein 21-Jähriger aus Puchkirchen.

Security-Mitarbeiter und andere Festgäste hielten den 21-Jährigen fest, bis die Polizei eintraf. Dabei trat der Bursch mit den Füßen gegen zwei Security-Leute und bedrohte diese auch. Sie wurden leicht verletzt. Als die Polizeistreifen auftauchten und den 21-Jährigen festnahmen, versuchte dieser Widerstand zu leisten. Er bespuckte und beleidigte die Ordnungshüter mehrmals, bedrohte auch sie mit dem Umbringen. Er wird angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol