Mo, 20. August 2018

Tank durchlöchert

12.02.2018 10:43

Benzin-Diebe jetzt mit Bohrmaschine auf Beutezug

Kurios und gefährlich: Entweder es sind ahnungslose Anfänger oder hier schlagen kaltblütige Profis zu! Denn einen Tank aufzubohren, das kann ins Auge gehen. Trotzdem versuchten jetzt Unbekannte im Bezirk Pöchlarn mit dieser Masche an Treibstoff zu kommen. Umweltalarm und hoher Sachschaden!

Unbemerkt und mit einem Bohrer „bewaffnet“ schlichen die Täter zu einem auf der Park-&-Ride-Anlage abgestellten Fahrzeug. Blitzschnell bohrten sie den Tank des Autos auf – und zapften vermutlich literweise Treibstoff ab. Den Rest des Kraftstoffs ließen die Unbekannten einfach ausrinnen. Wie viel Sprit sich daraufhin auf den Schotterparkplatz ergoss, ist bisher nicht geklärt. Die Besitzerin des Wagens entdeckte den Schaden erst am nächsten Tag. Ob nun die Mitglieder einer Treibstoff-Bande mit einem neuen Trick zugeschlagen haben, das wird derzeit noch ermittelt. Oder handelt es sich doch „nur“ um einen gemeinen Vandalenakt? Die Fahndung nach den Mitgliedern der „Bohrer-Bande“ läuft jedenfalls.

Ebenfalls noch gesucht wird nach Rowdys, die in Loosdorf mit einem Stein ein Fenster des Jugendzentrums eingeschlagen haben. Die Hintergründe für diese sinnlose Tag, liegen völlig im Dunkeln.

Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.