So, 22. Juli 2018

Vielfalt der Gewürze

10.02.2018 15:03

Authentisches Indien in Lengfelden

Neues indisches Restaurant in Bergheim: Die Familie Rana wartet mit viel Erfahrung auf, sie führte bereits ein ein erfolgreiches Lokal in Salzburg. Nun startet die junge Generation durch und eröffnete in der Fashion Mall in Lengfelden einen fein ausgestatteten Treffpunkt für Liebhaber von scharfen und würzigen Speisen.

Alka (28) und ihr Mann Rajeshwar Rana (28) strahlen übers ganze Gesicht: Vor wenigen Tagen eröffneten sie ihr erstes gemeinsames Restaurant, das „Guru“ in der Fashion-Mall in Bergheim-Lengfelden. „Es ist für uns ein Neuanfang“, verrät Managerin Alka Rhana, die eigentlich gelernte Buchhalterin ist. Aber die Leidenschaft für die indische Küche, die Heimat ihrer Eltern, war schon immer da. Und so beschloss sie im Herbst gemeinsam mit ihrem Mann, auf die Suche nach einer geeigneten Lokalität zu gehen. Im November „verliebte“ sie sich in die Räume in der Fashion Mall. Vor wenigen Tagen ging es endlich los.

Alkas Familie will im Restaurant nicht nur die besten indischen Speisen auf den Tisch bringen, sondern auch die Kultur der Inder präsentieren. „Wir feiern gerne, es wird laut und bunt, Lichter gehören auch immer dazu. Diese Dinge wollen wir auch den Salzburgern näher bringen. Deswegen planen wir auch Veranstaltungen im Restaurant“, erzählt Alka Rana. Ihr Vater Bhola Nath, der eines selbst ein Gasthaus hatte, fungiert gemeinsam mit Alkas Mann als Geschäftsführer. Alkas Mutter wiederum darf ganz Oma sein und ihre zwei 1 und 3 Jahre alten Kinder hüten.

Gegrillte Spezialitäten aus Fernost

In der Küche steht ein indischer Koch mit viel Erfahrung. Stolz sind die Betreiber auf ihren Tandoor-Ofen. In diesem mit Holzkohle betriebenen Ofen werden Fladenbrote sowie Huhn und Lamm gegrillt. In Indien werden diese Öfen seit Jahrtausenden aus Lehm gefertigt. Gegrillt wird auf Spießen, die senkrecht in den Ofen gesteckt werden. Der volle Geschmack bleibt dabei erhalten.

Im Guru kommen Gerichte mit Huhn und Lamm sowie eine große Auswahl von Gemüsegerichten auf den Teller. Typische Suppen und Nachspeisen sowie Getränke wie ein Mango-Lassi auf Joghurt-Basis dürfen auch nicht fehlen. Allein die Vielfalt der Gewürze, mit denen in der Küche gearbeitet wird, ist schier unermesslich: Kurkuma, Ingwer, Safran, Kardamon, Kreuzkümmel, Chili, Zimt, Nelken, Muskatnuss, Lorbeer, Anis, Fenchel – und hunderte Marsala- und Curry-Mischungen – so bunt wie die Gerichte sind auch die Gewürze. Geöffnet ist täglich außer Sonntag.

Manuela Kappes
Manuela Kappes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.