Do, 19. Juli 2018

Nach Tanzabend:

08.02.2018 17:00

Flotte Abfahrt mit Rodel endete im Bach

Dramatisch geendet hat für zwei Niederösterreicher ein Urlaubstag in Osttirol: Nach einem Hüttenabend mit Tanz auf einer Alm in der Gemeinde Nußdorf-Debant waren sie auf einer Rodel abgefahren, dabei zu Sturz gekommen und in einen Bach gestürzt. Hilflos im Tiefschnee gefangen, mussten sie auf Hilfe hoffen.

Die beiden Urlauber – eine 34-Jährige und ein 24-Jähriger – hatten den Mittwochabend mit zwei Freunden auf der Peheimalm in Obernußdorf verbracht. Nach dem Tanzabend in einer großen Skihütte wollten sie in ihre Ferienhütte und fuhren auf zwei Rodeln ab. Dabei kamen die beiden Wiener Neustädter vom Weg ab und stürzten in den Reggenbach. Dort blieben sie hilflos im Tiefschnee liegen; ihre Freunde merkten nichts und fuhren weiter.

Erst bei der Almhütte fiel ihr Verschwinden auf; die Freunde gingen zurück, um sie zu suchen. Zum Glück hörten sie die Hilferufe der Wiener Neustädter.

Da sie diese nicht allein befreien konnten, setzten sie einen Notruf ab. Die Niederösterreicher mussten in der Kälte ausharren, bis Lienzer Bergretter sie endlich auf 1760 Meter Seehöhe bergen konnten. Die Frau und der Mann kamen mit Unterkühlungen ins Spital.

Serina Babka
Serina Babka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.