Mo, 20. August 2018

Wachstumskurs 2017

08.02.2018 11:29

Wieder ein Rekordjahr für Palfinger

Der Bergheimer Kran-Hersteller Palfinger setzt seinen Wachstums-Kurs fort: Mit knapp 1,5 Milliarden Euro erreichte der Umsatz zum siebten Mal in Folge einen neuerlichen Höchstwert. Der Anstieg um 8,4 Prozent ist auch der guten Baukonjunktur in Europa zu verdanken. Und auch das Marine-Geschäft, etwa mit Kreuzfahrtschiffen, steigt. Einzig: der Gewinn fiel mit 52,5 Millionen Euro um 14 Prozent geringer aus als 2016.

"2017 war einerseits ein Jahr der Konsolidierung. Nach der größten Akquisition der Unternehmensgeschichte im Jahr 2016 wurden vor allem in Nordamerika und im Marinebereich umfassende Maßnahmen gesetzt, um auch in Zukunft profitables Wachstum zu ermöglichen. Andererseits war 2017 ein Jahr der Weichenstellung, in dem wir die neue Vision und Strategie erarbeitet haben“, so fassen die beiden Palfinger-Vorstandsmitglieder, Felix Strohbichler und Martin Zehnder, die wichtigsten Entwicklungen des Jahres 2017 zusammen.

Im Geschäftsjahr 2017 erhöhte sich der Umsatz im intern genannten "Segment LAND" von 1.153,9 Millionen Euro auf 1.230,2 Millionen Euro. Das ist ein Zuwachs um 6,6 Prozent. Das Wachstum wurde vor allem in Europa erzielt, auch die Übernahme des dänischen Vertriebspartners Palfinger Danmark AS trug zu der Steigerung bei. Darüber hinaus entwickelte sich das Geschäft in Asien und GUS erfreulich. Das Land-Segment leistete im Berichtszeitraum einen Beitrag von 83,6 Prozent zum Konzernumsatz.

In Asien, insbesondere in China, ist die Partnerschaft mit SANY die Basis für die gute Entwicklung. Das Joint Venture Sany Palfinger konnte den Umsatz im Berichtszeitraum signifikant erhöhen. In Russland bzw. GUS blieb das wirtschaftliche Umfeld schwierig, die lokale Wertschöpfung erwies sich hier unverändert als essenzieller Vorteil und ermöglichte weiteres Wachstum.

Mit der Übernahme der Harding-Gruppe im Vorjahr erweiterte Palfinger sein Marinegeschäft um neue Produkte im Bereich Rettungsausrüstung. Zusätzlich verfügt Palfinger seither über ein weltweites Servicenetzwerk. 
Nach dem deutlichen Geschäftsrückgang im Jahr 2016 verzeichnete das Marinegeschäft im Berichtszeitraum organisch nur geringe Umsatzrückgänge. In einigen Bereichen stieg der Auftragseingang an, dies deutet auf eine Stabilisierung der Marktlage hin. In der Kreuzfahrtbranche konnte Palfinger durch einen erfreulichen Auftrag für Rettungs-ausrüstung und -Krane seine Marktposition stärken.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.