24.03.2004 12:15 |

Baden am Mars?

Forscher entdecken Überreste von Salzsee

Auf dem Mars gab es einst einen großen Salzsee, der Leben enthalten haben könnte. Wie die Weltraumbehörde NASA am Dienstag bekannt gab, hat das der Roboter "Opportunity" auf dem Planeten herausgefunden. Demnach entdeckte der Rover mit seinen Instrumenten auf salzhaltigen Gesteinen ein wellenartiges Muster, das von Wasserströmungen verursacht wurde.
Die Abdrücke sowie die Salzkonzentrationensind der NASA zufolge Beweise dafür, dass die Gesteine vonOberflächenwasser geformt wurden. Damit verdichteten sichdie Hinweise darauf, dass der Mars früher einmal ein feuchtererund wärmerer Ort mit "lebensfreundlichen Bedingungen" gewesensei, sagten NASA-Experten. Der Chef der Weltraumbehörde,Sean O'Keefe, sprach von einer Entdeckung, die große Auswirkungenauf künftige Missionen haben werde.
 
Küste eines Salzsees
"Wir glauben, dass sich Opportunity jetzt an einemOrt aufhält, der einst die Küste eines Salzsees war",sagte der Chefwissenschaftler der Mars-Robotermission, Steve Squyres.Bereits am 2. März hatte die NASA mitgeteilt, dass die Sondein ihrem Untersuchungsgebiet, der Ebene Meridiani Planum, aufSpuren von Wasser, gestoßen sei. Zu diesem Zeitpunkt wares aber offen, ob es sich um Wasser auf oder unter der Marsoberflächehandelte. Der NASA zufolge ist diese Frage jetzt beantwortet.
 
Wie groß und tief der See war, wann er sichbildete und wann das Wasser dann verdunstete, bleibt nach Angabender Experten aber noch unklar. Vermutungen gingen aber dahin,dass das Wasser mindestens fünf Zentimeter hoch stand. "Opportunity"ist eine von zwei NASA- Sonden, die zur Zeit auf dem Mars nachSpuren von Leben suchen.
Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol