So, 19. August 2018

Mann schwer verletzt

05.02.2018 11:21

Staubexplosion bei Kaindl

Einen still gelegten Silo wollte ein Arbeiter (49) am Sonntagabend bei der Firma Kaindl in Wals-Siezenheim reinigen. Als er die Tür zum Silo öffnete kam es aber zu einer Staubexplosion. Der Mann wurde schwer verletzt.

Wegen einer Wartung war der Silo und das Werk I des Spannplattenherstellers am Wochenende bereits abgeschalten. Ein Arbeiter (49), der Nachtschicht hatte, wollte um 23.30 Uhr beginnen, den Silo zu reinigen. Er öffnete die Tür und stellte eine Handlampe hinein. Im nächsten Augenblick explodierte eine Staubwolke.

Sägespäne flogen durch die Luft, der Arbeiter wurde weggeschleudert. Er erlitt schwere Verbrennungen. Die Rettung brachte ihn ins Landeskrankenhaus.

 

Manuela Kappes
Manuela Kappes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.