01.02.2018 11:44 |

Keine Kürzungen

Neue Mindestsicherung in Wien ab sofort in Kraft

"Heute ist ein guter Tag", feiert die grüne Sozialsprecherin Birgit Hebein den Start der neuen Wiener Mindestsicherung. Es gibt keine Kürzungen, keine Wartefrist, dafür einen neuen Beschäftigungsbonus als Arbeitsanreiz und neue Sachleistungen …

Indem man mehr Menschen in den Arbeitsmarkt lockt, sollen die monströsen Ausgaben für die Wiener Mindestsicherung auf Dauer sinken, so der rot-grüne Ansatz, um den letztes Jahr monatelang gestritten wurde. Deshalb gibt es auch keinerlei Deckelung in dem Gesetz, das heute in Kraft getreten ist, dafür neue Belohnungen arbeiten zu gehen, aber auch mehr Pflichten.

"Wenn Menschen stolpern, hilft man ihnen auf – und tritt nicht noch nach!", so Hebein. Ihre Begeisterung für die Wiener Lösung teilt nicht die gesamte Politik. SPÖ-Chef Michael Ludwig hat angekündigt, sie evaluieren zu lassen. Die Bundesregierung lehnt sie ohnehin ab.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.