Ermittlungen in NÖ

Kindesmissbrauch, Nazi-Kult: SPÖ-Politiker in Haft

Österreich
29.01.2018 14:53

Schwere Vorwürfe gegen einen Gemeindepolitiker in Niederösterreich: Am vergangenen Donnerstag wurde der Familienvater festgenommen. Der Vorwurf: mehrfacher schwerer sexueller Missbrauch von Minderjährigen. Bei den Opfern soll es sich um die eigenen Enkelkinder des rund 50-Jährigen handeln. Brisant: Zudem besteht der Verdacht der Wiederbetätigung nach dem Verbotsgesetz.

Laut Informationen der "Krone" handelt es sich um einen SPÖ-Politiker. Der mehrfache Vater und Großvater ist in seinem Heimatort eine anerkannte Persönlichkeit. Doch hinter der nach außen hin gutbürgerlichen Fassade taten sich offenbar menschliche Abgründe auf. Der Mitte-50-Jährige steht im Verdacht, mindestens zwei seiner Enkelkinder über Jahre missbraucht zu haben.

NS-Devotionalien sichergestellt
Bei einer Hausdurchsuchung im Keller des Verdächtigen wurden außerdem zahlreiche Waffen gefunden. Darunter sollen sich neben Schlagringen auch Pistolen und Handgranaten befinden. Außerdem wurden NS-Devotionalien sichergestellt. Hier sei laut Staatsanwalt Leopold Bien zu klären, ob es sich "um einen propagandistischen Vorsatz oder um eine Sammelleidenschaft" handle.

(Bild: dpa/Julian Stratenschulte (Symboldbild))

Parteiausschluss am Dienstag
Der Stein kam ins Rollen, als sich eines der Mädchen in der Schule einer Lehrerin anvertraute. Der SPÖ-Gemeinderat bestreitet den Vorwurf des sexuellen Missbrauchs, er sitzt in St. Pölten in U-Haft. Die niederösterreichischen Sozialdemokraten teilten mit, der Betreffende werde am Dienstag bei einem Landesparteivorstand aus der SPÖ ausgeschlossen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele