Fr, 20. Juli 2018

„Krone“-Ombudsfrau

30.01.2018 06:00

Fünf Mahnungen für bereits retourniertes Buch

Ungewollt und unbestellt – aber dennoch bekam eine Leserin ein Buch im Rahmen ihrer Mitgliedschaft bei einer Buchgemeinschaft zugeschickt. Sie sandte es zurück, bekam dafür eine Bestätigung. Doch trotz ausgeglichenen Kundenkontos hagelte es Mahnungen…

Eigentlich sollte ein Buch etwas Schönes sein. Doch Sandra A. brachte ein solches Werk nur Ärger: Sie hatte im Zuge ihrer Mitgliedschaft unbestellt ein Buch zugeschickt bekommen. Sie sandte es zurück, bekam dafür vom Unternehmen auch eine schriftliche Bestätigung. Ebenfalls eine schriftliche Bestätigung gab es darüber, dass ihr Kundenkonto ausgeglichen sei und keine weiteren Forderungen mehr bestehen würden. Doch wenig später flatterte die erste Mahnung zum Buch bei der Niederösterreicherin ins Haus! Auch Anrufe und E-Mails ihrerseits brachten keinen Erfolg: Weiterhin kamen Mahnungen bei Frau A. an. Nach der fünften wandte sie sich verärgert an uns: „Es ist eigentlich unbeschreiblich, welcher Ärger mir hier zugemutet wird.“

Erst nach der Anfrage der Ombudsfrau stellte Donauland den Mahnungsversand ein. Bleibt die Frage: Hätte das nicht einfacher und rascher gehen können?

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.