Mo, 16. Juli 2018

Deutsche Bundesliga

21.01.2018 17:39

Bayern gegen tapfere Bremer mit viel Mühe

Meister Bayern München hat seine Siegesserie gegen Werder Bremen fortgesetzt. Die Münchner gewannen am Sonntag zu Hause mit 4:2 (1:1). Robert Lewandowski (63., 76.) und Thomas Müller (41., 84.) trafen jeweils im Doppelpack. Der Rekordmeister baute seine Tabellenführung vorerst auf 16 Punkte aus.

Für die Bayern war es der achte Pflichtspielsieg in Folge, der sechste in der Liga. Ihre vergangenen 17 Duelle mit Bremen haben sie allesamt gewonnen. Diesmal taten sie es ohne David Alaba. Der ÖFB-Star fehlte wegen seiner Magen-Darm-Erkrankung, Landsmann Marco Friedl stand nicht im Kader. Bei Werder spielte Kapitän Zlatko Junuzovic durch, Florian Kainz wurde in der Schlussphase eingewechselt (72.).

Jerome Gondorf hatte den Außenseiter in Führung gebracht (25.), Müller schlug aber noch vor der Pause zurück. Nach Seitenwechsel krönte Lewandowski sein Comeback mit einem Doppelschlag. Die erste Runde nach der Winterpause hatte der Pole infolge einer leichten Verletzung verpasst. Nun hält er bereits bei 17 Ligatoren. Müller verdoppelte seine Saisonausbeute in einem Spiel auf vier, er hält nun bei insgesamt 100 Ligatreffern für die Bayern. Ein Eigentor von Niklas Süle (75.) blieb für die Münchner ohne Folgen.

Die Verfolger Leverkusen, Leipzig und Mönchengladbach liegen allesamt 16 Punkte hinter den Bayern. Schalke könnte sich mit einem Heimsieg am Sonntagabend gegen Hannover auch nur auf 14 Zähler heranschieben. Bremen wurde für eine starke Auswärtsleistung nicht belohnt. Die Werderaner befinden sich als 16. weiter auf dem Relegationsplatz - einen Punkt vor dem Hamburger SV und vier Zähler vor Schlusslicht Köln.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.