Mo, 21. Jänner 2019

Abstand 147,1 Mio. km

03.01.2018 05:01

Am Mittwoch war unsere Erde der Sonne am nächsten

Am Mittwoch, dem 3. Jänner, um 6.35 Uhr MEZ, ist die Erde der Sonne in diesem Jahr am nächsten (Perihel) gestanden. Die Entfernung der Erde zu unserem Zentralgestirn betrug knapp 147,1 Millionen Kilometer – eine Strecke, die das Sonnenlicht in acht Minuten und zehn Sekunden zurücklegt.

Mit einer Geschwindigkeit von 30 Kilometern pro Sekunden (rund 108.000 Kilometer pro Stunde) passiert die Erde in den frühen Morgenstunden ihren sonnennächsten Bahnpunkt. Der mittlere Abstand zwischen Erde und Sonne liegt bei knapp 149,598 Millionen Kilometern.

Diese Entfernung – sie wird als Astronomische Einheit (AE) gezeichnet - ist die wichtigste Maßeinheit im Sonnensystem. Weil die Bahn der Erde um die Sonne zwar leicht elliptisch aber doch annähernd kreisförmig ist, hat der Vorbeiflug am sonnennächsten Bahnpunkt, dem  Perihel, aber praktisch keine Auswirkungen auf das Klima unseres Planeten.

Dass es trotz der Sonnennähe im Jänner nicht kuschelig warm ist, wie man vielleicht vermuten könnte, ist der schiefen Stellung der Erdachse geschuldet. Diese steht nämlich nicht senkrecht auf der Erdumlaufbahn, sondern weicht um 23,4 Grad vom rechten Winkel ab. Deshalb ist entweder die Nord- oder die Südhalbkugel in Richtung der Sonne gekippt, während die Erde innerhalb eines Jahres um ihr Zentralgestirn wandert.

Sonnenfernster Punkt wird Anfang Juli erreicht
Am 5. Juli 2018 wird die Erde übrigens wieder am sonnenfernsten Punkt (dem sogenannten Aphel) angelangt sein. Ihre Entfernung von der Sonne wird dann 152,096 Millionen Kilometer betragen.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Superstar als Joker
Barcelona besiegt Leganes vor allem dank Messi!
Fußball International
Braucht nur ein Tor
Bald-36-Jähriger neuer Rekordaspirant in Italien
Fußball International
Gegen Fulham
Tor in 92. Minute! Tottenham siegt auch ohne Kane
Fußball International
Finale knapp verloren
Super! Hockey-Juniorinnen holen Silber bei EM
Sport-Mix
England-Aufschrei
Vom eigenen Fan getreten, wo es am meisten Weh tut
Fußball International
Schalke erkämpft Sieg
2:1! Caligiuri und Schöpf fertigen Wolfsburg ab
Fußball International
Per Heli ins Spital
Unfall auf Skipiste: Bub (6) schwer verletzt
Steiermark
Zwei Tino-Assists
3:1! Lazaro und Co. spielen „Club“ schwindlig!
Fußball International
Bestes Weltcupresultat
Friedrich holt Igls-Double - Treichl im Vierer 9.
Wintersport
3:0 bei Trainerlosen
Mancity gibt sich gegen Huddersfield keine Blöße!
Fußball International
„Wie viele noch?“
Große Wut und tiefe Trauer nach Mord an Manuela
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.