28.12.2017 20:05 |

Unfall auf Malta

Wind blies Privatjet von Milliardär in Gebäude

Vermutlich starker Wind hat ein Flugzeug vom Flughafen am Mittwochabend in Malta geblasen und in ein Gebäude gerammt. Der Privatjet soll dem britischen Milliardär Michael Ashcroft gehören – dies wird von seinem Sprecher jedoch nicht bestätigt.

Die unbesetzte Privatmaschine sei am späten Abend durch einen Zaun über eine Straße in ein Firmengebäude gekracht, berichtete die Zeitung "Times of Malta" unter Berufung auf den Flughafen und die Firma.

Niemand sei verletzt worden.  Lokalen Medien zufolge dürfte das Flugzeug Ashcroft gehören – einem der wichtigsten Spender der britischen Conservative Party.

"Es scheint, als wäre der starke Wind der Grund", sagte ein Vertreter des Unternehmens Polidano Group der Zeitung. Niemand sei zum Zeitpunkt des Unglücks in dem Gebäude gewesen. Auf Fotos war zu sehen, wie die Maschine - eine Dassualt Falcon 7X - mit der Nase in einem Loch in dem Gebäude steckte.

Der Flughafen teilte mit, das Flugzeug sei in einer Gegend geparkt gewesen, wo Maschinen normalerweise gewartet werden. Der Hintergrund des Vorfalls würde ermittelt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
krone.at-Sportstudio
LASK-Stichelei gegen Rapid ++ PR-Chefin Wurf-Opfer
Video Show Sport-Studio
Supercomputer sicher
Gigantenduell: Messi ist doch besser als Ronaldo
Fußball International
Abend der Superlative
Rammstein: Feuer-Inferno im Ernst-Happel-Stadion
City4u - Szene
Hier im Video
Irre: Ribery in Florenz wie Rocky präsentiert
Fußball International
Beschwerde erhoben
Ort wehrt sich gegen Zuzug muslimischer Familie
Niederösterreich

Newsletter