Fr, 19. April 2019
24.12.2017 13:57

Stromschlag erlitten

Toter Flüchtling auf Güterzug am Brenner entdeckt

Eine tragische Entdeckung haben italienische Polizisten in der Nacht auf Sonntag auf einem Güterzug am Brenner gemacht. Im Zuge einer Kontrolle fanden sie einen jungen Flüchtling tot auf dem Dach eines Containers vor. Der bis dato Unbekannte wollte offenbar über die Grenze nach Österreich gelangen, ein Stromschlag dürfte den Mann das Leben gekostet haben.

Der Güterzug war von Italien nach Österreich unterwegs gewesen, hieß es. Die Leiche des jungen Mannes - er dürfte zwischen 25 und 30 Jahre alt sein - wurde bei einer Zugkontrolle am Bahnhof Brenner gefunden, berichtete die italienische Polizei nach Angaben der Nachrichtenagentur ANSA.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Flüchtling auf dem Dach des Containers aufgestanden und dabei in Kontakt mit der Oberleitung gekommen ist. Er wurde dabei offenbar von einem Stromschlag getroffen, der ihn sofort getötet habe.

Der Tote konnte bislang noch nicht identifiziert werden. Seine Leiche wurde ins Krankenhaus von Sterzing gebracht.

 krone.at
krone.at
Aktuelle Schlagzeilen
EL-Krimi gegen Benfica
Hütters Eintracht schafft das Wunder von Frankfurt
Fußball International
Kein Auftritt in Wien
Eishockey-Superstar Crosby sagt für WM ab!
Eishockey
Wirbel in Madrid
STREIK! Diego Costa legt sich mit Atletico an
Fußball International
NICHT am Herzen
Juve-Profi Khedira muss sich erneut OP unterziehen
Fußball International
FPÖ: „Kritik absurd“
Asylwerber: 8 Bundesländer gegen 1,50€ pro Stunde
Österreich

Newsletter