Fr, 26. April 2019
22.12.2017 09:57

Kein Preisnachlass

Amazon wirft Autorin Ferrante aus Sortiment

Fans von Elena Ferrante werden die Bücher der italienischen Autorin künftig nicht mehr bei Amazon bestellen können. Weil der Verlag e/o dem Online-Händler nicht die geforderte Preisreduktion gewährte, strich dieser in Italien Ferrante aus seinem Sortiment - trotz bereits fünf Millionen verkaufter Bücher.

"Amazon fordert eine Preisreduzierung, die für uns zu belastend ist", so der italienische Verlag gegenüber der Tageszeitung "Il Fatto". Er warnte vor der zunehmenden Machtposition Amazons beim weltweiten Büchervertrieb.

"Amazon ist nicht ein Unternehmen wie jedes anderes. Es könnte in Zukunft der einzige Büchervertreiber sein", so der Verleger Sandro Ferri, Eigentümer von e/o. Die Gefahr sei, die Gewinnmargen der kleinen Verleger immer mehr zu reduzieren. Der Verlag betonte, dass in Italien zwischen 2010 und 2015 288 Buchhandlungen geschlossen haben.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Watzke teilt aus
Titelkampf: Jetzt stichelt BVB-Boss gegen Bayern
Fußball International
In flagranti ertappt
Autoeinbrecher auf Flucht gegen Baum geprallt
Burgenland
Fragwürdige Geldflüsse
Rechnungshof-Rüge für „Wienwoche“ der Grünen
Österreich
Das Sportstudio
Austria-Gerücht, Suljovic-Comeback & „Eis-Cordoba“
Video Show Sport-Studio
„Family first“
Bohlen sagt Veröffentlichung des neuen Albums ab
Video Stars & Society
Hit am Samstag
Dortmund - Schalke: Die größten Derby-Schlachten
Fußball International
War nicht angeschnallt
Pkw gegen Bim geprallt: Baby schwer verletzt
Steiermark

Newsletter