21.12.2017 11:25 |

Tatort Tankstelle

Räuber ließ sich zweimal zur Aufgabe überreden

Gleich zweimal in nur einer Nacht hat ein Räuber versucht, eine Tankstelle im Wiener Bezirk Hernals zu überfallen – und ließ sich auch zweimal dazu überreden, sein kriminelles Vorhaben sein zu lassen. Ohne Beute machte sich der Täter schließlich aus dem Staub. Nun sucht die Polizei  per Foto aus der Überwachungskamera nach dem für gute Ratschläge empfänglichen Unbekannten.

Das erste Mal betrat der Täter am 4. November gegen 22 Uhr die Tankstelle in der Hernalser Haupstraße. "Er hat gesagt, dass er eine Waffe eingesteckt hat, und von den Mitarbeitern Geld gefordert", berichtete Polizeisprecher Harald Sörös. Zwei Angestellte waren anwesend, der Tankwart verwickelte den Räuber in ein Gespräch, woraufhin dieser ohne Beute abzog.

Knapp vier Stunden später kehrte er zurück - diesmal maskiert. Wieder wurde er in ein Gespräch verwickelt und überredet, seine Maske abzunehmen. Danach verließ er erneut ohne Beute den Tankstellen-Shop. Die Mitarbeiter informierten erst am nächsten Tag ihren Chef, der dann die Polizei verständigte.

Hinweise zum Täter werden - auch anonym - an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West, unter der Telefonnummer 01/31310-25100 oder 01/31310-25800 entgegengenommen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen