21.10.2002 12:52 |

Sterne schau´n

Planetarium öffnet wieder seine Pforten

Nach längerer Umbauzeit wird das Wiener Planetarium beim Riesenrad am 7. November wieder eröffnet. Gleich vorweg: Das Warten hat sich gelohnt.
Rund 4 Millionen Euro wurden in den letztenMonaten in den Umbau des Planetariums gesteckt - mehr als dieHälfte davon allein in den neuen Projektor von Zeiss, dermehr als 9000 Sterne auf die Kuppeldecke projezieren kann - soviele, wie ein Beobachter im Weltall schwebend mit freiem Augesehen könnte. Für die Projektion jedes Sternes ist eineGlasfaser zuständig. Die Sterne werden in ihren natürlichenFarben dargestellt, sogar ihr Funkeln lässt sich simulieren.Auch Sonnenfinsternisse und Planetensysteme können nachgestelltwerden.
 
High Tech
Mit dem neuen Projektor kann das Planetarium einenimmensen Innovationsschub für sich verbuchen: Es beherbergtden modernsten Sternenprojektor der Welt. Bislang wurden von demHightech-Gerät weltweit erst 8 Stück verkauft.
 
Mit der Wieder-Eröffnung wird auch das Programmdes Planetariums umgekrempelt: Verschiedene Shows für diverseAltersgruppen sollen für Unterhaltung und Information sorgen.
 
Mit den neuen Attraktionen wollen die Betreiberdie Besucherzahlen von bislang 50.000/Jahr verdreifachen.
Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol