10.02.2004 10:40 |

Roboter-Auto

Einparken auf Knopfdruck

Lässig: Wissenschaftler der Zürcher Hochschule Winterthur haben ein Parksystem entwickelt, das das Auto selbständig in jede Parklücken hineinrollen lässt. Alles, was der Fahrer tun muss, ist nur auf den richtigen Knopf zu drücken.
Dabei verknüpfen die Forscher vom Institutfür Mechatronische Systeme (IMS) das bordeigene Elektroniksystemeines Autos mit kleinen Hilfsmotoren und einer kompakten Computersteuerung.Damit könnte der Wagen sogar selbständig lenken, Gasgeben und bremsen.
 
Und so geht das Einparken
Ein System von Ultraschall-Sensoren misst die gewünschteParklücke aus und überwacht den Abstand zu allen bestehendenHindernissen. Erreicht der Fahrer dann den Parkplatz, gibt erper Knopfdruck den Befehl zum Einparken.
 
Daraufhin rollt der Wagen zunächst an der Parklückeund den stehenden Fahrzeugen vorbei, um den freien Platz auszumessen.Dabei arbeiten die Ultraschallsensoren wie ein Echolot. Aus derLaufzeit des Schallsignals ermitteln sie den Abstand zu den parkendenFahrzeugen und zum Randstein. Um einzuparken, gleitet das Autoschließlich in die optimale Position und schert ein.
 
"SmartParking-System"
Herzstück des "SmartParking-Systems" ist einam IMS entwickeltes, winziges Computer, etwa so groß wieein kleiner Stapel Checkkarten, verfügt aber über dieRechenleistung eines handelsüblichen Power-PC. Das Gerätnimmt die Sensor- und Kamerasignale auf, verarbeitet sie und steuertmehrere Hilfsmotoren, sogenannte Aktuatoren. Einer dieser Aktuatorenbewegt die Lenksäule, damit der Wagen präzise in dieParklücke einscheren kann; ein anderer wirkt auf das Bremssystem.
 
 
Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol