31.01.2004 14:11 |

2. Damen-Abfahrt

Götschl verteidigt die Ehre der Österreicherinnen

Renate Götschl hat beim 2. Heimrennen für die ÖSV-Ladys in Haus im Ennstal die Ehre der Österreicherinnen verteidigt. Zwar reichte es wieder nicht zum 1. Platz, doch mit einem 2. Rang wurde sie ihrem Spitznamen „Speed Queen“ gerecht. Die weiteren Österreicherinnen landeten abgeschlagen auf den hinteren Plätzen.
Der große Star der zweiten Haus-Abfahrtwar die Italienerin Isolde Kostner, die mit einer Zeit von 1:39,31keine an sich heran ließ. Zunächst sah es so aus, alskönnte Götschl ihr gefährlich werden. Zwar wardie "Speed Queen" bei der ersten Zwischenzeit weit hinten, holteim Lauf ihrer Fahrt aber immer mehr auf. Für den Sieg reichtees leider doch nicht, Götschl reihte sich mit 35 HundertstelRückstand hinter der Italienerin ein.
 
Dritte wurde die Schweizerin Fränzi Aufdeblatten.Maria Riesch, die sich bei der ersten Abfahrt im Ennstal am Freitagihren ersten Weltcup-Sieg holte, brachte die zweite kein Glück:Die 19-jährige Deutsche schied aus.
 
Die weiteren Österreicherinnen sind auf denhinteren Plätzen zu finden: Brigitte Obermoser wurde 13.,Michaela Dorfmeister 14., Alexandra Meissnitzer 20., Katja Wirth22. und Kathrin Wilhelm 29.
 
 
Ergebnisse 2. Damen-Abfahrt:
 
1. Isolde Kostner ITA 1:39,31
2. Renate Götschl AUT 1:39,66
3. Fränzi Aufdenblatten SUI 1:39,90
4. Isabelle Huber GER 1:40,00
5. Daniela Ceccarelli ITA 1:40,01
6. Emily Brydon CAN 1:40,03
7. Sylviane Berthod SUI 1:40,06
8. Hilde Gerg GER 1:40,13
9. Bryna McCarty USA 1:40,15
10. Ingrid Jacquemod FRA 1:40,17
11. Lindsey Kildow USA 1:40,23
12. Catherine Borghi SUI 1:40,28
13. Brigitte Obermoser AUT 1:40,32
14. Michaela Dorfmeister AUT 1:40,34
15. Carole Montillet FRA 1:40,37
16. Melanie Suchet FRA 1:40,45
17. Martina Schild SUI 1:40,70
18. Nadja Styger SUI 1:40,71
19. Caroline Lalive USA 1:40,74
20. Alexandra Meissnitzer AUT 1:40,84
Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten