So, 22. Juli 2018

Von wegen Krankl

27.05.2009 16:22

Mehr Kompetenzen für Magna-Coach Kraft

Helmut Kraft, Trainer von Bundesliga-Aufsteiger Wiener Neustadt, ist in seinem Amt bestätigt worden - und nach der Trennung des Vereins von Peter Svetits von Präsident Frank Stronach mit zusätzlichen Aufgaben betraut worden. "Ich werde mehr Einfluss bei der Spielersuche und bei den Neuverpflichtungen nehmen. Stronach hat mir das gesagt", erklärte Kraft am Dienstag. Zu den Gerüchten um einen möglichen Wechsel von LASK-Trainer Hans Krankl zu Wiener Neustadt sagte Kraft erstaunt: "Ich habe keine Ahnung, wo das herkommt."

"Für einen Trainer ist das natürlich ideal", freute sich Kraft über die neue Konstellation, die durch die einvernehmliche Trennung von Svetits begünstigt wurde. Dass mit dem geschäftsführenden Vizepräsidenten Ernst Neumann nun nur noch ein Ansprechpartner übrig geblieben ist, komme ihm arbeitstechnisch ebenfalls gelegen. "Das ist jetzt einfacher, es gibt keine Doppelinformationen mehr, und man muss sich nicht mit zwei Leuten absprechen", erklärte der ehemalige Ried-und Innsbruck-Coach.

Verwirrung um Manuel Weber
Sorgen bereiten Kraft indes die Vertragsquerelen mit Manuel Weber. Dessen Wechsel von Austria Kärnten zu den Niederösterreichern war am vergangenen Freitag bereits als fix vermeldet worden, nun soll alles ganz anders sein. "Der Vertrag wurde von Svetits nach seinem Abgang aufgelöst", sagte Kraft, ging aber davon aus, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen sei. "Man muss das noch juristisch prüfen. Denn es war ein Vertrag zwischen dem Spieler und dem Verein, da hatte ja Svetits gar nicht mehr das Mandat."

Svetits selbst sprach auf Anfrage von lediglich einer mündlichen Vereinbarung zwischen Weber und dem Club, die er auf Wunsch Stronachs am Montag gelöst habe. "Ich habe Stronach erklärt, dass dem Verein dadurch keine Kosten entstehen", so Svetits.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.