Mi, 15. August 2018

Studiengebühren

26.05.2009 12:17

81 Prozent an Uni Wien mussten nicht zahlen

Bereits 81 Prozent der rund 78.000 Studierenden an der Universität Wien haben für das Sommersemester 2009 keine Studiengebühren zahlen müssen. Sie liegen mit dem Studium entweder in der Mindeststudienzeit oder haben einen Antrag auf Erlass des Beitrags gestellt, welchem statt gegeben wurde. Das teilte die Uni Wien mit.

Mit dieser vorläufigen Bilanz liegt die größte Hochschule des Landes schon weit über jener Schätzung, die das Wissenschaftsministerium mit Einführung der neuen Regelungen zu den Studiengebühren abgab. Man rechnete damals mit rund 70 Prozent der rund 215.000 österreichischen Studenten, die keinen Beitrag mehr zahlen müssen. Vorläufige Zahlen über die Anteile an Studiengebührenerlässe an den österreichischen Unis liegen dem Wissenschaftsministerium derzeit noch nicht vor.

Nur 19 Prozent der Studierenden haben bezahlt
An der Uni Wien haben nur 19 Prozent und damit rund 15.000 Studenten für das Sommersemester einen Studienbeitrag in Höhe von 363,36 Euro entrichtet. Sie könnten allerdings auch noch nach Ablauf der Frist für Anträge auf Gebührenerlass (war an der Uni Wien Ende April) nachträglich einen Antrag auf Rückerstattung der bereits gezahlten Beiträge stellen - nämlich bis zu sechs Monate nach Einzahlung. Eine endgültige Bilanz über die neuen Ausnahmebestimmungen bei den Studiengebühren kann damit erst im Herbst gezogen werden.

Enormer Mehraufwand der Uni zur Administration
Diesen Gebühren-Zahlern steht ein enormer Mehraufwand der Uni gegenüber: Zur Administration der neuen Studiengebühren-Regelung wurden etwa zwölf Personen zusätzlich beschäftigt. Damit kommen auf eine zusätzliche Arbeitskraft etwa 1.250 zahlende Studenten. Weiter kommentieren wollte die Uni Wien die Zahlen nicht, eine abschließende Bilanz über die Neuregelung bei den Studiengebühren soll nach Ablauf der nachträglichen Einreichfrist gezogen werden.

Zudem deutlich gestiegen ist die Zahl der neuen Studierenden im aktuellen Sommersemester an der Uni Wien im Vergleich zum Vorjahr: Heuer nahmen 7.700 "Neulinge" ein Studium auf, im Sommersemester 2008 waren es hingegen nur 4.900 gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.