Fr, 17. August 2018

Filmreife Szenen

18.05.2009 07:21

Entlaufene Ochsen hielten Tiroler Polizei auf Trab

Filmreife Szenen haben sich am Sonntag für die Feuerwehrmänner und Polizeibeamten von St. Johann in Tirol abgespielt. Zehn entlaufene und zum Teil aggressive Ochsen hielten die Einsatzkräfte auf Trab. Ein Tier musste von einem Jäger erschossen werden. Inzwischen konnten acht Ochsen eingefangen werden, einer ist noch abgängig. Wie die Tiere aus einer Weide entkommen konnten, ist noch unklar, teilte die Polizei am Abend mit.

Vorerst war von drei entlaufenen Ochsen die Rede gewesen, die sich in Richtung Ortszentrum von St. Johann (Bezirk Kitzbühel) bewegten. Die Tiere wurden in einem Garten gefunden, eingefangen und abtransportiert. Schließlich wurden sieben weitere Tiere entdeckt, die in der Fieberbrunner Ache feststeckten (Bild). Für die Bergung musste die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und 25 Mann ausrücken.

Nach Angaben der Polizei sei es aber nicht möglich gewesen, die aufgeschreckten Tiere zu bändigen. Ein Ochse hatte sich trotz Narkosespritze losgerissen und war durch das Ortszentrum gelaufen. Aufgrund "unmittelbarer Gefährdung" wurde er erlegt. Zwei weitere Tiere versuchten, die Einsatzkräfte der Feuerwehr zu attackieren. Wenig später konnten auch sie eingefangen werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, ein Feuerwehrfahrzeug wurde jedoch von einem Ochsen beschädigt.

Bild: Freiwillige Feuerwehr St. Johann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Nach Hinspiel-Pleite
4:0! Rapid wendet Aus in der Euro-League-Quali ab
Fußball International
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.