Sa, 21. Juli 2018

"Rape and Revenge"

13.05.2009 14:40

Remake von "The Last House On The Left"

Gemütliche Tage in ihrem abgeschiedenen Haus am See sind alles, wonach den Collingwoods der Kopf steht. Doch drei perverse Mörder, allen voran ihr Anführer Krug (Garret Dillahunt), machen der Bilderbuch-Familie einen Strich durch die Rechnung. Sie kidnappen Tochter Mari (Sara Paxton) sowie deren Freundin Paige (Martha Mac Isaac) und treiben ein tödliches Spiel mit den Teenagern. In letzter Sekunde kann sich Mari schwer verletzt nach Hause retten, aber da wartet bereits die nächste Überraschung auf sie, denn ihre Eltern gewährten den Sadisten Unterschlupf. Dass die höfliche Gastfreundschaft mit dem Auftauchen des Mädchens ein Ende hat, erklärt sich von selbst.

Aus Alt mach Neu, scheint derzeit Hollywoods Lieblings-Formel zu sein. Selten ist das Remake besser als das Original. Im vorliegenden Fall hätte Regisseur Dennis Iliadis aber auf jeden Fall die Finger von einer Neuverfilmung des Wes-Craven-Klassikers (1972) lassen sollen. Zu wenig Spannung, zu schwache Darsteller sowie zu viele abartige Gewaltszenen, die zwischen Pornografie und Komödie schwanken. Der Streifen kommt nicht an den Kultstatus heran, den das Original - zum Subgenre des „Rape and Revenge“ (Vergewaltigung und Rache) gehörend - erreicht hat.

Fiebert man zu Beginn noch mit den Akteuren mit, so lässt deren mäßiges Spiel und die teils fragwürdige Umsetzung des Drehbuchs am Ende nur mehr ein gequältes Schmunzeln zu.

von Eva Schweighofer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.