So, 24. Juni 2018

Heftige Unwetter

13.05.2009 11:02

Überflutete Keller in Graz und Murau

Ein Unwetter hat in der Steiermark zwischen Dienstagabend und Mittwoch früh Schäden in den Bezirken Graz-Umgebung und Murau sowie in der Landeshauptstadt angerichtet. Neben kräftigem Regen ging auch Hagel nieder. Die Berufsfeuerwehr Graz verzeichnete 51 Einsätze binnen zwölf Stunden, was normalerweise der Schnitt von drei Tagen sei, so ein Sprecher am Mittwoch.

Kurz, aber dafür besonder intensiv war ein Wolkenbruch, der am Dienstag um 17.15 Uhr über Murau niederging. Bei der Kreischberg-Talstation wurden in zwei Hotels die Keller 40 Zentimeter hoch überflutet.

Etliche Keller überschwemmt
Auch die Grazer Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun. Insbesondere in den Bezirken St. Peter und Jakomini wurden zahlreiche Keller überschwemmt. Dazu kamen noch Kanaldeckel, die wieder einzusetzen waren, sowie in einem Fall das Abdichten eines Daches mit Planen.

Zum Teil hoher Schaden
Besonders schlimm war die Situation in der Theodor-Storm-Straße (Bezirk St. Peter), wo die Feuerwehr zwei mit jeweils 2.000 Liter Heizöl gefüllte Plastiktanks sichern musste. Ein Tank befand sich im Freien in einer Betongrube - hier entstand nur geringer Schaden. Der andere war im Keller eines Hauses, das einen halben Meter unter Wasser stand. Entsprechend hoch ist der Schaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.