Do, 21. Juni 2018

"Kräftiger Impuls"

11.05.2009 14:15

Tennismeisterschaften bis 2011 in Oberpullendorf

Das Sport-Hotel Kurz in Oberpullendorf ist in den kommenden drei Jahren Schauplatz der österreichischen Freiluft-Tennis-Meisterschaft. Das gaben Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl und ÖTV-Präsident Ernst Wolner auf einer gemeinsamen Pressekonferenz bekannt. In diesem Jahr finden die Titelkämpfe vom 21. bis 28. Juni statt, Titelverteidiger werden der Niederösterreicher Andreas Haider-Maurer und die Tirolerin Tina Schiechtl sein.

"Die Staatsmeisterschaften werden ein kräftiger Impuls für das Sportland Burgenland und das heimische Tennis sein. Es ist eine weitere hervorragende Möglichkeit für das Burgenland, sich als ausgezeichneter Gastgeber zu präsentieren. So wie wir das auch in der Vergangenheit beispielsweise bei der Fußball-Europameisterschaft gezeigt haben", erklärte Landeshauptmann Hans Niessl.

Startverpflichtung für ÖTV-Spieler
Der heimische Sportdirektor Gilbert Schaller gab bei diesem Medientermin bekannt, dass alle Spieler, die vom ÖTV im Bundessportzentrum Südstadt betreut werden, in Oberpullendorf Startverpflichtung haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.