Mo, 25. Juni 2018

Weltraum-Show

09.05.2009 17:26

Kärntner Astronomen begleiten Missionen ins All

Wenn die Europäische Weltraumorganisation ESA in wenigen Tagen zwei Teleskope ins All entsendet, ist erstmals auch die Astronomische Vereinigung Kärntens mit dabei! Dank einer Kooperation zwischen der ESA und den Kärntner Astronomen können Interessierte miterleben, wie die Sonden "Herschel" und "Planck" in unerforschte Weiten des Universums vorstoßen.

Im Auftrag der ESA wurde für ein Konsortium internationaler Planetarien eine multimediale Produktion realisiert, "die Weltraumforschung für jeden erlebbar macht", sagt Jocelyne Landeau-Constantin (ESA).

Die erste Show "Augen im All - Vorstoß ins unsichtbare Universum" ist der Auftakt einer ganzen Veranstaltungsreihe im Jahr der Astronomie, die Interessierte bald auch im Planetarium Klagenfurt miterleben können. "Wir dokumentieren die Aufgaben der Raumsonde "Herschel", die Mitte Mai starten wird, um unsichtbare Infrarotlichter ferner Galaxien aufzuspüren und um die Geburt von Sternen und Planeten zu verfolgen", erklärt Kurt Anetzhuber, Leiter des Planetariums in Klagenfurt.

Bei der dreidimensionalen Show wird auch über die Schwesternsonde "Planck" im Detail berichtet, die versucht, an die Grenzen des endlichen Universums vorzudringen. Detailinformationen gibt's unter der Telefonnummer 0463/21700.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.