Sa, 21. Juli 2018

Gebrüll und Hiebe

08.05.2009 11:49

Sieben Jahre Haft für steirischen "Prügel-Nazi"

Absolut kein Verständnis haben die Geschworenen in Leoben für die Taten eines 26-jährigen Obersteirers gezeigt. Der beschäftigungslose Mann war unter anderem wegen Wiederbetätigung angeklagt, er soll außerdem vor allem Frauen und Immigranten teils schwer verletzt haben. Am Ende des dreitägigen Prozesses wurde er am Donnerstag - nicht rechtskräftig - zu sieben Jahren unbedingter Haft verurteilt.
Mit gebrüllten Nazi-Parolen hatte ein Sextett in der Obersteiermark immer wieder für Empörung gesorgt. Der 26-Jährige, sechsmal vorbestraft, gilt als Anführer der üblen Horde. Er hatte auf seine "Heil"-Schreie mehrmals brutale Schläge folgen lassen.

Strafen auch für "Gefolgsleute"
Einer seiner "Gefolgsleute", ein 24-jähriger Arbeitsloser, der gerade eine Strafe absitzt, erhielt zwei Jahre unbedingt dazu. Vier weitere teils jugendliche Angeklagte (zwei Burschen und zwei Mädchen) kamen mit bedingten Freiheitsstrafen zwischen vier und zwölf Monaten davon.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.