Sa, 21. Juli 2018

Afrika-Wunderwelt

07.05.2009 22:07

Wildpark im Gegendtal erhält neue Attraktion

Die einen jammern über die Tourismus-Krise und ausbleibende Gäste, die Wildpark-Besitzer in Feld am See im Gegendtal haben gehandelt: Ihr Park samt Fischmuseum und Grizzlywelt wurde um eine Afrika-Schau der Spitzenklasse erweitert. Tierpräparate - darunter Löwen, Tiger und eine fünf Meter hohe Giraffe - und Kunst vom schwarzen Kontinent begeistern nun die Besucher.

"Man muss immer etwas neues bieten, dann klappt es auch mit den Gästen", ist die Philosophie der beiden Josef Scherzers, senior und junior, denen der Wildpark gehört.

Und so wurde in Namibia besichtigt, ge- und verhandelt sowie die dortige aber auch die hiesige Bürokratie besiegt. In riesigen Containern kamen die Tierpräparate in Schiffen nach Rotterdam, mit dem Zug nach Villach und mit dem Lkw nach Feld am See.

"300.000 Euro-Investition"

Unterdessen hatte Kunstmaler Günther Schiffko eine beeindruckende dreidimensionale Wunderwelt geschaffen und örtliche Betriebe verwandelten eine alte Tenne in eine afrikanische Safari-Lounge. Josef Scherzer: "Das war eine 300.000 Euro-Investition."

 

von Fritz Kimeswenger, "Kärntner Krone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.