Fr, 20. Juli 2018

"Maulwürfe" sind da

06.05.2009 22:29

Autofahrer stöhnen - Baustellensaison ist eröffnet

Den Autofahrern droht Ungemach - die ungeliebte Baustellensaison hat wieder begonnen! Anfang Mai packen die "Maulwürfe" traditionellerweise Krampen und Schaufel aus, ackern Autobahnen und Landesstraßen um. Fast 190 Millionen Euro investiert die ASFINAG bis zum Herbst in das weiß-grüne Fahrbahnnetz.

In der ganzen Steiermark werden Fahrbahnen, Brücken oder Lärmschutzwände errichtet beziehungsweise erneuert.

Strafe bei Verzögerung
Volker Höferl, Sprecher der Autobahngesellschaft, zur "Steirerkrone": "Wir bemühen uns, die Wartezeiten für die Autofahrer so gering wie möglich zu halten. Braucht eine Baufirma länger als geplant, setzt's Strafzahlungen!"

Hauptprojekte in der Steiermark
Besonders intensiv wird die Südautobahn beackert, der zehn Kilometer-Abschnitt zwischen Graz-Ost und Laßnitzhöhe renoviert. Am Sommer-Programm steht auch die Sanierung des Massenbergtunnels und die Bauoffensive auf der S36 in Judenburg.

von Gerhard Felbinger und Gerald Schwaiger, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.