18.01.2009 18:44 |

Trendwende

Privatskilehrer sind immer mehr gefragt

Die Skiurlaube werden kürzer; immer öfter buchen Schneehungrige nur wenige Tage. Der Trend wirkt sich jetzt sogar auf die Skischulen aus. Belegten früher auch Erwachsene Gruppenkurse, so steigt nun die Nachfrage nach Privatstunden. Viele Urlauber gönnen sich auch ein- bis zweitägige "Auffrischungskurse".

Die Aufenthaltsdauer ändert sich, die Urlaubswünsche bleiben gleich: Die Gäste wollen auch in fünf Tagen genauso viel erleben wie früher in zwei Wochen.

Einzelunterricht gefragt
Anfänger buchen heutzutage daher immer öfter Privatstunden bei Skilehrern. Der Obmann des Skilehrerverbandes Peter Gfrerer: "Gruppenkurse gehen nämlich über eine Woche. Sehr oft kommen auch Erwachsene, die vor 20 Jahren mit dem Sport begonnen haben, um ihre Kenntnisse aufzufrischen." Das kann Ambros Unterkircher, Leiter der Skischule Heiligenblut, bestätigen: "Aber auch Kinder nehmen Einzelunterricht."

Vorteil für Skilehrerinnen
800 Skilehrer gibt es in Kärnten; davon sind etwa die Hälfte Frauen. Gfrerer: "Weil die Kurse mittags enden, haben unsere Lehrerinnen dann genügend Zeit für ihre eigenen Kinder."

Das Gros der Skiurlauber kommt zwar noch immer aus Deutschland, aber der Anteil an Ungarn, Russen und Briten steigt stetig.

Symbolfoto

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol