30.12.2008 09:41 |

"Senza confini"

Drei-Länder-Bewerbung für Skispektakel 2015

Kärnten will im Jahr 2015 mit Slowenien und Friaul die Ski-WM austragen. Schon während der Weltcup-Rennen in Kranjska Gora wird Ende Februar die Drei-Länder-Bewerbung für das Ski-Spektakel präsentiert.

"Die Idee der grenzüberschreitenden Spiele ist so gut, dass sie eine neue Chance verdient", erklärte Franz Klammer, nachdem er am Montag in Kranjska Gora mit Landeschef Gerhard Dörfler und Lokalmatador Jure Kosir den Slalomhang getestet hatte.

"Die kennen sich aus"
Klammer ist zuversichtlich, dass die FIS einer gemeinsamen Bewerbung von Kärnten, Slowenien und Friaul positiver gegenüber stehen wird als seinerzeit das Olympische Komitee: "Über Olympia haben Staaten entschieden, die keine Ahnung vom Skifahren haben. Die nationalen Skiverbände braucht man von der Qualität unserer Skihänge nicht zu überzeugen. Die kennen sich aus."

Offizielle Präsentation Ende Februar
Nach Kranjska Gora will Dörfler auch die Strecken in Tarvis und Bad Kleinkirchheim erkunden: "Ende Februar werden wir unsere Bewerbung für 2015 dann offiziell präsentieren." Für dieses Jahr rechnet sich Dörfler allerdings keine großen Chancen aus: Zwei Jahre zuvor wird die Ski-WM in Schladming ausgetragen.

Bewerbung auch für 2017
"Vermutlich wird die WM 2015 in Übersee stattfinden. Wir bewerben uns dann aber gleich für 2017", so Dörfler. " Da stehen die Chancen gut, weil die FIS an den grenzüberschreitenden Spielen interessiert ist." ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel: "Wir stehen hinter der Bewerbung. Der Zeitpunkt ist kein Problem.“

von Waltraud Dengel, Kärntner Krone

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 04. Dezember 2020
Wetter Symbol