31.10.2002 11:43 |

Romantisch

The Man Without A Past

Ein Schlag auf den Kopf genügte und ein Mann (M. Peltola) weiß weder wer er ist, noch woher er kommt und schon gar nicht wohin er geht. Doch er steht wieder auf...
Der Phönix mit dem Kopfverband, sein Wegaus dem identitätslosen Nirwana führt direkt überdie Geometrie des Herzens, die ihm die Koordinaten der Zukunfterschließt. Der finnische Regisseur Aki Kaurismäkilässt den Anti-Helden seiner Ballade über Solidaritätund Liebe unter Außenseitern und Ausgestoßenen einPlätzchen im Hafenviertel von Helsinki - und die Frau (K.Outinen) seiner Träume bei der Heilsarmee finden.
 
Es gibt wunderschöne Gesichter, die vor derKamera plötzlich jeden Reiz verlieren. Und andere, bei denengenau das Gegenteil passiert. Kati Outinen gehört zu derzweiten Kategorie. Ihr stets ein wenig entrückter Blick ziehtnicht nur den beinahe zu Tode geprügelten Namenslosen inihren Bann. Melancholisch eiert die Jukebox, winselt ein Hund.Inmitten der Absurditäten des Lebens inszeniert Kaurismäkiden "Traum einsamer Herzen mit leeren Taschen". Auch fürihn wird ein Traum wahr: der Große Preis der Jury in Cannes2002 sowie ein Darstellerpreis für Kati Outinen.
Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol