22.12.2008 14:17 |

Sex-Appeal im ORF

"Playmate des Jahrhunderts" bei "Dancing Stars"

Nach Maggie Entenfellner, Sandra Pires, Claudia Reiterer, Andy Lee Lang, Vincent Bueno und Markus Wolfahrt stehen nun zwei weitere "Dancing Stars"-Kandidaten fest: Auch das Playmate des Jahrhunderts, Gitta Saxx, und Schauspieler Christoph Fälbl schwingen ab 6. März bei der fünften Staffel der Tanzshow das Tanzbein.

Für Gitta Saxx erfüllte sich mit der Anfrage von "Dancing Stars" ein wirklicher Kindheitstraum. "Ich bin in einem kleinen Ort im Schwarzwald aufgewachsen, und als ich acht Jahre alt war, sind wir in ein Hochhaus gezogen. Darin gab es eine Tanz- und Ballett-Schule. Ich konnte es kaum erwarten, dort in den Ballettunterricht zu gehen. Heimlich haben meine Schwester und ich den Tanzstunden, die am Abend stattfanden, bewundernd zugeschaut. Als ich 16 oder 17 war - und endlich alt genug gewesen wäre für die Tanzschule - sind wir dann leider weggezogen! Seit damals wünsche ich mir, die faszinierenden Tänze zu lernen."

Christoph Fälbl hat "so gut wie keine tänzerische Vorbildung. In der Pubertät war ich beim Elmayer - aber nur drei Mal, dann haben mir die Mädels dort nicht mehr gefallen und so ging ich lieber ins Café Hawelka." An Elan fehlt es dem Schauspieler aber nicht: "Im Simpl war mir bis vor zwei Jahren bei Strafe verboten zu singen oder zu tanzen. Aber ich bin da sehr bemüht und tanze auch irrsinnig gerne auf Bällen, bei Festen, in Discos, wo auch immer sich die mögliche oder unmögliche Gelegenheit bietet. Insofern ist das ganze für mich großartig, und jetzt lerne ich es hoffentlich auch einmal richtig."

Und weiter: "Ich verlasse mich da voll auf meine zukünftige Tanzpartnerin, die wird ihre Sünden mit mir schon abbüßen." Vorbereiten wird sich Christoph Fälbl "vor allem mit Konditions- und Gleichgewichtsübungen - da hab ich so eine Scheibe daheim, auf der ich das trainieren kann." Auch seine Familie steht voll hinter ihm: "Für meine siebenjährige Tochter bin ich jetzt ein Held. Und wenn ein Vater so eine Chance hat, dann muss er sie einfach ergreifen!"

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.