21.11.2003 12:46 |

Brandner verliert

Minnesota Wild verliert bei Philadelphia Flyers

Mittwoch Nacht gab es für Christoph Brandner gegen die Pittsburg Penguins noch den höchsten Saisonsieg. Eine Nacht später musste sich Minnesota den Philadelphia Flyers (aktueller Tabellenzweiter der Eastern Conference) geschlagen geben.
Die Philadelphia Flyers sind in der heurigenSaison daheim noch ungeschlagen - das änderte sich auch nachdem Spiel gegen Christoph Brandners Minnesota Wild nicht.
 
Das Spiel entscheidete sich zwischen der 35. und40. Minute. In Minute 35 brachte Recchi die Flyers im Powerplayin Führung. In der 38. Minute glich Daigle ebenfalls im Powerplayaus. Dann erledigten die Flyers mit einem Doppelschlag Minnesota:Amonte in der 39. und nochmals Recchi (40.) sorgten für klareVerhältnisse. Im letzten Drittel fielen keine Tore mehr.
 
Brandner spielte diesmal 10:04 Minuten, kam dabeiauch im Powerplay zum Einsatz, konnte aber nur im ersten Dritteleinen Torschuss verzeichnen. In der Plus/Minus-Statistik erreichteBrandner diesmal eine 0 (bei keinem Tor/Gegentor auf dem Eis).
 
Das nächste Spiel von Minnesota findet inder Nacht von Samstag auf Sonntag gegen die Detroit Red Wingsstatt. Gespielt wird wieder im heimischen Excel-Energy-Centervor ausverkauftem Haus. Das letzte Aufeinandertreffen der beidenMannschaften vor einer Woche (ebenfalls in Minnesota) endete 1-1.
Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten