Weithin spürbar

Erdbeben sucht Industrieviertel heim

Ein Erdbeben mit der Richter-Magnitude von 3,9 ist Sonntag früh im Raum Neunkirchen registriert worden. Es sei im gesamten südlichen Wiener Becken "stark verspürt" worden, teilte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) mit. Bei dieser Stärke seien geringfügige Schäden an Gebäuden, wie etwa kleine Mauerrisse, nicht auszuschließen.

Um 3.47 Uhr wurden die Erdstöße registriert. Der Österreichische Erdbebendienst ersucht die Bevölkerung um schriftliche Mitteilungen über die Auswirkungen, diese sind an die ZAMG zu richten. Den Link zum entsprechenden Formular gibt's in der Infobox.

Vor allem die Bewohner rund um Wiener Neustadt wurden von dem Beben aufgeschreckt. Aber auch in den Nachbarbezirken waren die Erschütterungen der Erde spürbar, so etwa in Neunkirchen, Baden und Bruck/Leitha.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
2° / 10°
stark bewölkt
4° / 9°
wolkig
3° / 9°
wolkig
2° / 9°
wolkig
0° / 7°
wolkig