Di, 25. September 2018

Österr. Buchwoche

21.11.2003 12:55

Bücher bis Sonntag im Mittelpunkt

15 Buchhandlungen präsentieren vom 18. bis 23. im Wiener Rathaus ausgesuchte Bücher mit österreichischem Schwerpunkt. Aber auch deutsche und Schweizer Buchverlage sind diesmal so zahlreich wie nie vertreten. Bei 60 Veranstaltungen sollen junge und ältere Leser animiert werden.
Anlässlich der Eröffnung der Buchwochewird der diesjährige "Ehrenpreis des österreichischenBuchhandels für Toleranz in Denken und Handeln" an den Philosophen,Essayisten, Literaturkritiker und Essayisten Konrad Paul Liessmannverliehen.
 
Die Möglichkeit, ein Antiquariat einmal voneiner anderen Seite kennen zu lernen, bietet sich am 22. Novembervon 9-19 Uhr. Ein eigener Kinder-Saal soll auch kleine Gästezum Lesen ermuntern.
 
Bücherinsel
Die "Bücherinsel" ist eine der beliebtestenEinrichtungen der Buchwoche. Gegen eine Mindestspende werden dortam Samstag (22. 11.) und Sonntag (23. 11.) Spenden der österreichischenVerlage und Buchhandlungen vergeben: Messekollektionen der vergangenenJahre, Lese- und Besprechungsexemplare. Der Erlös kommt auchin diesem Jahr einem karitativen Zweck zugute.
 
Eine Stadt. Ein Buch
Der Erfolg von "Eine Stadt. Ein Buch" im letztenJahr gab dem Veranstalter (Echo Verlag) recht: Die Auflage von100.000 Exemplaren von Frederic Mortons Roman Die Ewigkeitsgassewar binnen weniger Stunden vergriffen. Deshalb wird es "Eine Stadt.Ein Buch" auch in diesem Jahr wieder geben. Imre Kertész'Roman "Schritt für Schritt" wird als Gratis-Buch u. a. imBuchhandel, in Schulen und Büchereien verteilt. Der Startschusszur Aktion fällt im Rahmen der Österreichischen Buchwocheim Wiener Rathaus am 18. November, 12.30 Uhr, Festsaal, mit BürgermeisterHäupl.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.