08.12.2008 12:13 |

"British Book Shop"

Investor aus Indien will insolvente Bücherei retten

Der insolvente "British Book Shop" in der Wiener City soll ein Comeback feiern: Ein indischer Investor plant den Kauf der Buchhandlung, berichtete "Die Presse". Das Unternehmen war im November in den Konkurs geschlittert. Derzeit hat das Geschäft in der Weihburggasse zwar geöffnet, vorerst wird aber nur der Bestand weiter abverkauft.

Die offizielle Eröffnung unter dem neuen Eigentümer, dem Industriellen Vikran Naik, soll im März stattfinden. Naik ist international durch Benefiz-Aktionen aufgefallen, er hat unter anderem in verarmten Ländern Bibliotheken aufgebaut. In Wien engagiere er sich, weil ihm die Idee des "British Book Shop" gefalle. Überlegt wird auch, das Geschäft auszubauen und möglicherweise sogar an einen anderen Standort zu übersiedeln.

 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol