Mo, 23. Juli 2018

Sauber macht lustig

16.11.2003 19:50

Per Ehevertrag in die Badewanne

Seit ihrer Hochzeit vor einem Jahr hatte ein chinesisches Ehepaar Meinungsverschiedenheiten über die Körperhygiene des Mannes.
Er hasse das Waschen und bade einmal pro Wocheoder seltener.
 
Der Frau stank dies scheinbar gewaltig, so stelltesie mit ihrem Gatten einen Vertrag auf. Hiermit verpflichtet ersich zu einem täglichen Bad. Sollte er dies dreimal versäumen,so droht ihm ein Hausverbot von einem Monat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.