So, 23. September 2018

Weltweites Interesse

04.11.2003 12:44

Boris Becker veröffentlicht Biografie

Bohlen, Naddel und Effenberg sind Schnee von gestern. Boris Becker ist mit seiner Autobiografie "Augenblick, verweile doch ..." der Mann der Stunde. Mit einem beispiellosen Werbefeldzug will der frühere Tennis-Weltstar alle Maßstäbe sprengen und den Markt erobern.
Eine Woche bevor sein Buch am 10. November ineiner Auflage von zunächst 150.000 Stück in die Lädenkommt, startete die Kampagne mit einem mehrseitigen Interviewder "Bild am Sonntag".
 
"...anderes Verständnis von Niveau..."
Darin legt der 35-Jährige mächtig los undstellt sein Buch des Lebens in ein anderes Regal, als die Werke,die "zurzeit leider oder zum Glück auf dem Markt sind. Ichhabe ein anderes Verständnis von Niveau."
 
Weltweites Interesse
In der schon jetzt in 50 Länder verkauften Autobiografiemit dem an Goethes Faust angelehnten Titel bekennt sich Beckerselbstkritisch zu seinem Leben zwischen Mensch, Held und Legende.Sogar Hollywood hat schon Interesse an Beckers Werk angemeldetund will seine Lebensgeschichte verfilmen. Mit Boris höchstpersönlichals Hauptdarsteller...
 
Buch ist Beckers Kindern gewidmet
Becker ist so offen wie noch nie zu seinen drei Kindern."Ich habe das Buch für sie geschrieben. Für meine dreiKinder Noah, Elias und Anna. Damit sie meine Wahrheit schwarzauf weiß haben", sagte Becker.
 
So erfährt z.B. Töchterchen Anna, daseinem Schäferstündchen in einer Londoner Wäschekammerentstammt, warum es mit Nachnamen nicht Becker heißt. Dierestlichen Kinder hingegen werden über die Hintergründeder Scheidung Beckers von seiner Ex-Gattin Barbara aufgeklärt.
 
Becker will auf 320 Seiten "seine Wahrheit derDinge festhalten". Und das, solange die Eindrücke noch frischund unverfälscht sind.
 
Keine öffentliche Abrechnung
Das 21,90 Euro teure Buch Beckers kommt mit dem Anspruchauf den Markt, eine ernsthafte Autobiografie und keine Krawall-Lektürezu sein, die Skandale und Einstweilige Verfügungen braucht."Schmutzige Wäsche wird nicht gewaschen", so der Superststar.
 
Becker als Talkmaster
Abseits des Rummels um seine Biografie hat sich Beckerübrigens einen Nebenjob besorgt: Ab Februar 2004 wird erGastgeber einer eigenen Talkshow im Sportsender DSF sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.