Mi, 15. August 2018

Security im Landtag

29.10.2008 19:50

Selbst Franz Voves braucht eine "Eintrittskarte"

Der Landtag geht auf Nummer sicher, nachdem zuletzt im April ein Störer zur Regierungsbank vorgedrungen war: Schleusen, Detektoren, Securitydienst. "Das ist kein Gegensatz zur Öffnung des Landtags", nimmt Landtagspräsident Siegfried Schrittwieser (Bildmitte) einmal vorsorglich Kritikern den Wind aus den Segeln.
Wer heute zur Sitzung des "Steirerparlaments" will, muss strenge Sicherheitschecks über sich ergehen lassen. Absolute Sicherheit wird es nie geben - aber potenziellen Attentätern soll es künftig erheblich erschwert werden, zu den Abgeordneten vorzudringen. Die neuen Schutzmaßnahmen treten ab Dienstag in Kraft, wenn das "Steirerparlament" zur Sitzung zusammentritt: Besucher müssen eine Schleuse mit Metalldetektoren passieren und ihre Taschen abgeben.
 
Kostenpunkt: 150.000 Euro
"Selbst der Landeshauptmann braucht eine Zugangskarte", schmunzelt Präsident Siegfried Schrittwieser, der den 150.000 Euro teuren Umbau in Auftrag gegeben hatte.
 
von Gerald Schwaiger, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.