Mi, 15. August 2018

Teure Glieder

24.10.2008 13:17

80.000 Euro Entschädigung für gebrochene Zehe?

Fast 80.000 Euro verlangt ein Radfahrer als Entschädigung, nachdem er sich bei einem Unfall eine (!) Zehe gebrochen hat. Das klingt nach viel, doch der Mann ist Landschaftsmaler. Neben Pinsel und Phantasie sind die Beine sein wichtigstes "Werkzeug". Auf der Suche nach Motiven muss er ausgedehnte Wanderungen unternehmen.

Und das stets in der Zeit zwischen Mai und August. Da geht er dann stundenlang durch die Gegend und sucht nach besonders schönen Motiven. Er macht Studienskizzen oder Fotos als Vorlage für die Bilder, die er im Herbst malt und im Winter verkauft. Und das im Schnitt für 2.700 Euro pro Werk.

Pläne komplett durcheinander
Doch der Plan kam völlig durcheinander, weil Thomas N. am 6. Mai 2003 von einem Auto niedergestoßen wurde. Ein Bruch der linken zweiten Zehe musste operiert werden. Die Wanderungen samt Motivsuche fielen in diesem Jahr aus und natürlich auch der spätere Verkauf der Bilder.

Gerichtsstreit seit fünf Jahren
Die Versicherung des Unfalllenkers überwies sofort 30.000 Euro als Entschädigung. Thomas N. gab sich damit aber nicht zufrieden und klagte weitere 50.000 Euro ein. Seit fünf Jahren rauchen nun die Richterköpfe in diversen Instanzen bis zum Höchstgericht. Es wird hin und her gerechnet. Die bisherige Bilanz: 46.000 Euro sind dem Maler als Schadenersatz sicher. Über weitere mehr als 30.000 Euro muss weiterverhandelt werden.

Von Peter Grotter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.