Di, 25. September 2018

"Lebensgefährlich"

22.10.2008 10:46

Lindsay Lohan wegen rasanter Spritzfahrt verklagt

Eine nächtliche Spritzfahrt im kalifornischen Malibu, die bereits im Juli 2007 passierte, könnte Lindsay Lohan jetzt teuer zu stehen kommen. Drei unfreiwillige Fahrgäste des 22-jährigen Nachwuchsstars, die damals Zeugen von Lohans Fahr- und Trinkeskapaden wurden, haben den Star auf Schadenersatz in nicht genannter Höhe verklagt.

Wie der Internetdienst "TMZ.com" am Dienstag berichtete, machen die Kläger vor einem Gericht Los Angeles geltend, dass eine "feindselige" Lohan "ihr Leben in Gefahr brachte". Sie habe bei der Raserei rote Ampeln überfahren.

Die drei Männer waren in der besagten Nacht bei einer Party in Malibu nach eigenen Angaben zufällig auf die Schauspielerin gestoßen. Nach einem Streit mit ihrer Assistentin sei die betrunkene Schauspielerin in ein ihr fremdes Auto gestiegen, in dem die Kläger saßen. Lindsay habe das Steuer ergriffen und mit den unfreiwilligen Passagieren auf der Rückbank das Auto ihrer Assistentin verfolgt. Die Fahrt endete in Santa Monica vor einer Polizeiwache mit der Festnahme der heute 22-Jährigen.

Lindsay, die sich später vor Gericht schuldig bekannte, wurde zu einem Tag Haft, Sozialdiensten und Alkoholentzug verurteilt. Sie musste auch zwei Tage in der Gerichtsmedizin und in der Notaufnahme eines Krankenhauses verbringen. Nach kalifornischem Gesetz sollen Verkehrssündern auf diese Weise die möglichen Folgen von Alkohol im Straßenverkehr nahe gebracht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
In Minute 87
1:1 - Bayern verschenken Sieg gegen Augsburg
Fußball International
5:6 n.V in Innsbruck
Meister Red Bull Salzburg bleibt sieglos
Eishockey
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National
4 Aktivisten im Finale
Russen stoppten 170 Flitzer während der WM
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.