Mi, 15. August 2018

Coup der Lkw-Mafia

20.10.2008 18:16

Unbekannte stehlen ÖAMTC-Lkw

Aus einem Firmenareal in Klagenfurt haben Unbekannte am Wochenende ein nagelneues modernes gelbes Abschleppfahrzeug, das für den ÖAMTC bestimmt war, gestohlen. Der Lastwagen mit Seilwinde, Schiebeplateau und Hubbrille ist mehr als 160.000 Euro wert. Für normale Laster hat die Lkw-Mafia nichts übrig. "Sie sind hinter teuren Spezial-Lkw her", berichtet ein Ermittler.

Und die Lkw-Diebe kennen sich aus: Zielsicher bewegten sich die Kriminellen am Firmenareal in Klagenfurt, schnitten einen Maschendrahtzaun auf und fuhren mit dem Speziallaster, der in einer Werkshalle ohne Kennzeichen abgestellt war, davon. Das Fahrzeug hätte erst in den kommenden Wochen an den ÖAMTC ausgeliefert werden sollen. "Es fehlten noch die ÖAMTC-Aufkleber", berichtet Ermittler Peter Biedermann.

Die Spur der Lkw-Mafia führt die Kriminalisten in Richtung Ex-Jugoslawien. Und die Flucht geht schnell, denn 45 Minuten nach den Coup sind die Täter mit ihrer PS-starken Beute durch den Karawankentunnel verschwunden.

von Hannes Wallner, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.