Do, 20. September 2018

Mafia-Schießerei

17.10.2008 20:18

Banden liefern sich wilde Schießerei in Wien

Zu einer wilden Schießerei ist am Donnerstagnachmittag am Tabor im Wiener Bezirk Leopoldstadt gekommen. Im Mafia-Stil haben zwei ausländische Banden das Feuer aufeinander eröffnet. Passanten, die sich in der Nähe der verfeindeten Gruppen aufgehalten haben, sind in Todesangst in die umliegenden Gebäude, darunter ein Kirche, geflüchtet. Wie durch ein Wunder wurde bei dem Zwischenfall niemand verletzt, die Polizei sucht nach Zeugen.

Nach Angaben von Erich Zwettler vom Bundeskriminalamt fielen die Schüsse gegen 16.15 Uhr auf Höhe der Häuser Nummer 20 bis 22. Ein neun-Millimeter-Para-Projektil schlug in ein Auto ein. Welche Waffe verwendet wurde, müsse noch geklärt werden, erläuterte der Jurist. Beteiligt waren mindestens zwei Personen. Völlig offen ist laut Zwettler auch das Motiv: Drogenhandel könnte genausogut wie der Streit um eine Frau das Motiv gewesen sein.

Mehrere Menschen, die sich zu diesem Zeitpunkt  in der Umgebung aufhielten, werden als Zeugen gesucht. Sie werden gebeten, sich beim Bundeskriminalamt unter der Telefonnummer 31310/85-395 zu melden. Hinweise werden auf Wunsch vertraulich behandelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Italo-Presse schimpft
Ronaldo-Rot „eine Beleidigung für den Fußball“
Fußball International
„Richtige Begrüßung“
Wirbel um Regeln für Wangenküsse an Schule
Oberösterreich
Die Wünsche im Detail
Metaller-Lohnrunde startet mit stolzen Forderungen
Österreich
Nach Lyon-Sensation
Nazi-Gruß: Dieser Fan wird lebenslang gesperrt
Fußball International
Spielkamerad gesucht
Wenn Kinder keine Freunde finden
Life

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.