Mi, 15. August 2018

Trickdieb gefasst

15.10.2008 14:16

Pensionist (86) lockt Trickdieb in die Falle

Wie Sherlock Holmes ist es einem 86-Jährigen in Wien-Favoriten gelungen, einen Gauner in die Falle zu locken, der mit dem "Neffentrick" älteren alleinstehenden Männern und Frauen Geld herauslockte. Der Pensionist informierte die Polizei und steckte statt der geforderten 80.000 Euro Papierschnitzel in ein Kuvert. Der Betrüger ist in Haft.

Der Gauner, der sich als Neffe ausgab, rief in der Wohnung in der Neilreichgasse an und wollte sich von seinem "Onkel" 80.000 Euro ausborgen. Scheinhalber ging der sofort Verdacht schöpfende Amateur-Sherlock-Holmes auf die Forderungen des Anrufers ein und sagte, dass er sich noch gut an seine Mutter erinnern könne: "Wie gehts denn deiner Mama?"

Polizei lauert auf Betrüger
Am Tag der vereinbarten Geldübergabe versteckten sich vom Pensionisten bereits informierte Polizeibeamte in der Wohnung und warteten auf den Betrüger. "Komm doch mit dem Geld runter", verlangte der falsche Neffe. Doch der 86-Jährige antwortete schlagfertig: "Ja weißt du nicht von deiner Mutter, dass ich im Rollstuhl sitze und allein nicht auf die Straße kommen kann?" Als der Trickdieb zur Tür hereinkam, erhielt er ein Kuvert mit Papierschnitzeln - und dann klickten Handschellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.