Mo, 20. August 2018

Junge Wissenschaft

14.10.2008 16:18

Wissenschaftsclub der Uni begeistert Teens

Der Jugend-Wissenschaftsclub der Uni Wien hatte am Montag Premiere. Rund 80 Jugendliche haben mit der Wissenschaftsforscherin Ruth Müller analysiert, wie Wissenschaft wahrgenommen wird. Dafür hatten die 13- bis 16-Jährigen am Vortag Besucher des "Wiener Forschungfests" am Rathausplatz befragt.

Forscher sind männlich, ernst, tragen Brille und Kittel, Die Befragung der Jugendlichen hat es gezeigt:  Dieses Bild von Wissenschaft ist seit 50 Jahren unverändert. Das soll sich durch den Jugend-Wissenschaftsclub jetzt ändern.

Wissenschaftsclub bringt Diskussionsraum
Ab sofort können Jugendliche alle drei Wochen mit Wissenschaftern der Uni Wien im Club diskutieren. Den Fragen stellen sich unter anderem der Experimentalphysiker Anton Zeilinger, die Ostasienexpertin Susanne Weigelin-Schwiedrzik und der Chemiker und Mediziner Bernhard Keppler. Neben den Clubtreffen wird es auch Seminare mit Unterwasserarchäologen und Astronomen oder Exkursionen an Forschungseinrichtungen geben.

Begleitend startet mit Anfang Dezember eine Community-Plattform, auf der die Jugendlichen sich informieren, Kontakte knüpfen und diskutieren können. Zusätzlich können sie sich ab Jahresende von Studenten im Rahmen eines "Buddy"-Projekts den Alltag an der Universität zeigen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.